standard-title Infos

Infos

 „FACKELFEST geht baden: Sommerklänge im Solebad“

 

Aufgrund des aktuellen Verbotes von Großveranstaltungen bis Ende Oktober ist auch die Ausrichtung des Bad Laerer Fackelfest, welches traditionell Anfang August an drei Tagen im Kurpark gefeiert wird, nicht in der gewohnten Form möglich. Da das große Event in diesem Jahr ins Wasser fällt, haben die Organisatoren der Bad Laer Touristik und des Bad Laerer Kur- und Verkehrsvereins eine kreative Alternative entwickelt, die für kulturelle Genüsse im Sommer im kleinen Rahmen sorgt. Unter dem Motto „FACKELFEST geht baden: Sommerklänge im Solebad“ startete am 07. Juli um 19.30 Uhr im Sole-Freibad eine wöchentliche kostenfreie Konzertreihe.

„Der Veranstaltungstitel ist natürlich mit einem Augenzwinkern gewählt worden, da nicht nur unsere ursprünglichen Pläne baden gegangen sind, sondern auch der Austragungsort im Freibad zu dieser Assoziation verleitet hat“, erklärt Bürgermeister Tobias Avermann. Geschwommen werden darf bei den dienstäglichen Konzerten, die auch im August eine Fortsetzung finden sollen, nicht – dafür kann man im Sole-Heilbad Bad Laer in sommerliche Musikklänge eintauchen.

„Dank der vorhandenen Infrastruktur ist es uns im Freibad möglich gewesen, kurzfristig unter freiem Himmel und unter Einhaltung aller geltenden Auflagen ein ansprechendes Programm zu bieten. Durch die allwöchentlichen Termine, die vorerst bis zum 18. August geplant sind, möchten wir jedem Interessenten die Möglichkeit bieten, in den Genuss der Veranstaltungsreihe zu kommen, und das mögliche Gästeaufkommen entzerren“, erläutert der Betreiber Lars Gehlhaar die Planungen im Sole-Freibad. Zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses prüfte man noch die Möglichkeiten, die Konzertreihe künftig auch an anderen Orten in Bad Laer stattfinden zu lassen. „Der Veranstaltungsort der einzelnen Termine wird der Tagespresse und selbstverständlich auch den Web- und Facebook-Seiten der Gemeinde sowie des Fackelfestes entnommen werden können“, so Bürgermeister Avermann.

Für die Programmgestaltung setzte man seitens der Organisatoren auf eine abwechslungsreiche Mischung. „Los ging es am ersten Dienstag mit einem Heimspiel der Bad Laerer Musikkapelle“, verrät Nina Strickmann von der Bad Laer Touristik. Aus erster Hand wisse sie, dass diese ihrem ersten Auftritt voller Vorfreude entgegengefiebert hatten. Aufgrund der zahlreichen Fans der Musikgruppe, hatte man sich direkt dazu entschlossen, diese gleich zweimal auftreten zu lassen: Wer am 7.7. keinen Platz ergattere, sollte am 21.7. noch einmal die Chance bekommen, einen schwungvollen Abend mit den Bad Laerern zu erleben. Auch die Bad Laerer Jazz-Combo verhieß im Juli einen schwungvollen Abend voller Musikgenuss.

Für die weiteren Konzertabende wollen die Touristik und der Kur- und Verkehrsverein passend zu den sommerlichen Temperaturen eingängige Singer-Songwriter-Musik auf die Bühne bringen.

Am 28.7. erwartet die Gäste das sympathische Akustik-Duo „TwoGatherAround“ um Georg Kraft und Adrian Golbeck. Gemeinsam interpretieren sie Songs, die das Leben geschrieben hat. Das Credo der jungen Musiker: „Musik muss Freude machen!“ Zuhörer dürfen sich auf Lieder aus allen Dekaden der Popularmusik freuen, die von TwoGatherAround in einem neuen Gewand präsentiert werden.

Am 4.8. geht es mit dem Konzert des Musikers Timo Brandt weiter, dessen Sound ein wenig ​an bekannte Singer-Songwriter-Größen wie Passenger, Damien Rice oder Ben Howard erinnert. Dabei schreibt er aber keine Liebeslieder, sondern ​Songs über das Fernweh, die Suche nach Gorr, dem Sinn, sich selbst und dem Leben zwischen dem Alltag. Mit den Jahren hat er seinen ganz eigenen Stil auf der akustischen Gitarre ​entwickelt und kreiert Ohrwürmer und Melodien, die berühren.

Ebenfalls mit handgemachter Musik überzeugen wird der Songpoet Michael Raeder am 11.8. – mit Gesang und akustischer Gitarre schafft er es, einen Bogen zu spannen von Led Zeppelin über Hildegard Knef und Eigenkompositionen bis hin zu Jacques Brel.

Am 18.8. erwartet die Gäste mit Lia ein bekanntes Gesicht. Die Sängerin überzeugte Ihre Zuhörerschaft schon im vergangenen Jahr auf dem Fackelfest – charmant und energiegeladen, mit Liedern, die Geschichten erzählen zwischen Frühlingsgefühl und Gesellschaftskritik. In ihrem Songwriting steckt eine selbstbewusste Attitüde, deren rockige Elemente sich verspielt in ruhigeren Folk und Pop einfädeln.

Für tagesaktuelle Informationen zur Veranstaltungsreihe „FACKELFEST geht baden: Sommerklänge im Solebad“ lohnt sich also der regelmäßige Blick in den Veranstaltungskalender der Gemeinde Bad Laer unter www.bad-laer.de.

Und auch für das leibliche Wohl wird im Rahmen der „Sommerklänge“ gesorgt: Das Bistro Soleperle und PIEPer’s Genussmobil kümmern sich um die Bewirtung der je maximal 250 Gäste.

Kontakt:

Bad Laer Touristik

E-Mail: touristinfo@bad-laer.de

Tel.: 05424 2911-88